Wo und wie schlafen beim Camping?

Eine gute Frage ist, wo man beim Camping schlafen soll. Der erste Gedanke ist natürlich eine Luftmatratze. Diese kann man platzsparend verstauen. Weiterhin nimmt sie nur wenig Stauraum im Gepäck ein und ist sehr bequem. Natürlich ist das Schlaferlebnis in einer Luftmatratze nicht mit dem Schlaf in einem Bett mit Mako Satin Bettwäsche zu vergleichen. Trotzdem aber ist die Luftmatratze bei vielen Campern beliebt. Weiterhin sind Luftmatratzen zum Aufpumpen viel günstiger und nicht unbedingt weniger bequem. Wenn man nur zwei- oder dreimal im Jahr Camping geht, dann wäre sie im Zelt die erste Wahl. Wenn man aber zu zweit auf ihr liegt, dann wird man die Bewegung des anderen spüren.

Wie wäre es mit einer Hängematte?

Foto: yongxinz / pixabay.com

Auch eine Hängematte ist für den Camping-Urlaub interessant. Doch wo soll man sie aufhängen? Schließlich muss man auf der Hängematte im Freien liegen. Sofern man es sich aber unter dem freien Sternenhimmel bequem machen möchte, so stellt die Hängematte eine sehr gute Alternative dar. Ihr großer Vorteil ist, dass sie sich weit vom Boden befindet. Somit ist man selbst in einem schlammigen Untergrund recht gut gesichert. Allerdings spricht die mündliche Liegeform nicht jeden an. Es können Probleme im Rückenbereich auftreten. Für eine Person ist die Hängematte trotzdem eine interessante Alternative. Dazu muss man aber auch die Liegehaltung mögen.

Etwas Neues ausprobieren mit dem Feldbett

Das Feldbett sieht man derzeit sehr oft im Fernsehen oder in der Zeitung. Die Feldbetten werden oft in vielen Unterkünften für Flüchtlinge aufgestellt. Eigentlich ist ein Feldbett ja auch nichts anderes als ein Gestell, welches aus Metall besteht. Es gibt aber auch viele Modelle, welche aus Holz angefertigt sind.

Ein Feldbett ist eigentlich weniger bequem. Es macht keinen wirklich komfortablen Eindruck. Wenn man sich aber zum ersten Mal in so ein Feldbett reinlegt, dann wird man mit einem hohen Komfort belohnt. Es gibt sogar Feldbetten, welche für zwei Personen geeignet sind. Weiterhin gibt es auch Modelle, welche für sehr große Menschen gebaut worden sind.

Sogar schwere Personen können sich in einem Feldbett auf eine nächtliche Ruhe einstellen. Diese Betten sind nämlich für hohe Belastbarkeiten konzipiert. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass die Liegehöhe von 40 cm ideal für Menschen ist, welche aufgrund ihres hohen Alters von einer Isomatte nicht so leicht wieder aufstehen können.

Alexandra Rüsche 24. November 2018

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen