Weltvorlesetag an der Sekundarschule Nümbrecht-Ruppichteroth

Wer liest denn da?

Nümbrecht/Ruppichteroth – „Das Buch war so toll, das leihe ich mir nächste Woche in der Bücherei aus!“ – Diese und andere positive Reaktionen sind das Ergebnis des Weltvorlesetages 2015, der auch an den Standorten Ruppichteroth und Nümbrecht Einzug gehalten hat.

Am Freitag, dem 20. November, waren viele Schülerinnen und Schüler gebannt von phantastischen und spannenden Geschichten oder auch den Büchern einer Mutter, die ein behindertes Kind pflegt und darüber berichtet.

Vorleser durften die Schülerinnen und Schüler für eine Schulstunde in ihren Bann ziehen und neue Literatur präsentieren, die die Kinder und Jugendlichen unterhalten, nachdenklich stimmen und dahin führen sollen, dass sie wieder mehr in ihrer Freizeit lesen.

„Daumen hoch!“ ist das Fazit fast aller Beteiligten. Bereits nach den Lesungen wurden die Reaktionen der Schüler aufgegriffen und es wurden Ideen für die Umsetzung des Weltvorlesetages im Jahr 2016 gesammelt, der in jedem Fall wieder Teil des Schuljahres sein soll.

Die Schüler der Sekundarschule sowie die Lehrer und die Schulleitung möchten sich ganz herzlich bei Frau Hesseler, Herrn Dittich, Herrn Loskill, Herrn Heinzen und Herrn Neuhaus für das Vorlesen sowie beim Team der Bücherei für Nümbrecht für die Vorbereitung und Durchführung des Weltvorlesetages bedanken!

Foto: Sekundarschule Nümbrecht-Ruppichteroth

Foto: Sekundarschule Nümbrecht-Ruppichteroth

Alexandra Rüsche 26. November 2015

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen