Weiterhin dringend Wohnungen gesucht

Gummersbach – Der Zuzug von Flüchtlingen auch nach Gummersbach hält unvermindert an. Daher sucht die Stadtverwaltung dringend zusätzlichen Wohnraum, vorzugsweise in erreichbarer Nähe zu Bushaltestellen, Lebensmittelgeschäften usw., denn die Flüchtlinge sind sind auf wohnortnahe Versorgung angewiesen.

Die Stadt ist in diesen Fällen Vertragspartner und zahlt ortsübliche Miete. Sie kümmert sich nach Beendigung des Mietverhältnisses um die Schönheitsreparaturen und stellt, soweit gewünscht, vorab eine Kaution. Die Bewohner der Wohnungen werden von der Stadt ausgewählt und betreut.

Wer für diese Zwecke Wohnraum vermieten möchte, kann unter der Telefonnummer 02261/87-2247 im Rathaus anrufen oder sein Angebot an die E-Mail-Adresse siegrid.vor@gummersbach.de richten.

Übrigens: Die Stadt ist auch an Gelegenheiten interessiert, Wohnungen oder Häuser, die zum Verkauf stehen, vorübergehend anzumieten und wieder zu räumen, wenn es tatsächlich zum Verkauf kommt. In Betracht kommen auch Gebäude, die ursprünglich nicht für Wohnzwecke gedacht waren, die aber für eine Unterbringung von Menschen entsprechend hergerichtet werden könnten, z. B. ehemals gewerblich genutzte Gebäude.

Alexandra Rüsche 8. Dezember 2015

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen