Dresscode im Büro – Wie kleidet man sich richtig

Üblicherweise gibt es in jedem Unternehmen eine Kleiderordnung für Angestellte und Mitarbeiter. Angestellte einer Bank beispielsweise müssen mit Ihrem Auftritt die Seriosität des Institutes repräsentieren. Dies gilt genauso für jedes Unternehmen wo eine Kundenbetreuung stattfindet und Geschäftspartner empfangen werden. Die Kleiderordnung gilt im übrigen nicht nur im Büro oder auf der Chefetage, auch auf Geschäftsreisen oder bei offiziellen Empfängen spielt der Dresscode eine entscheidende Rolle. Für viele leitende Angestellte spielt der Dresscode auch in der Freizeit eine wichtige Rolle. Manche Herren gehen ohne Anzug erst gar nicht aus dem Haus. Auch viele Frauen gehen nicht ungeschminkt oder in salopper Kleidung zum Bäcker nebenan. Das Auftreten sollte zwar ordentlich sein, denn auch außerhalb der Firma repräsentieren leitende Angestellte die Firma, doch der Anzug kann in der Freizeit auch mal im Schrank hängen bleiben.

Berufskleidung oder Bürokleidung

Foto: Fotolia / Bildarchiv ARKM

Für Berufskleidung gibt es in der Regel keinen Dresscode. Sowohl der Pfleger im Krankenhaus als auch die Krankenschwester trägt aus hygienischen Gründen einen Kasack. In vielen niedergelassenen Arztpraxen trägt man zwar keinen Kittel oder Berufskasack mehr, dennoch gibt es eine einheitliche Kleiderordnung die die Angestellten von Patienten unterscheiden. In vielen Fällen tragen die Mitarbeiter einheitlich mit Praxis Logo bedruckte Poloshirts. Unter die Berufskleidung fällt jegliche Sicherheitskleidung die ohne Diskussion getragen werden muss.

Im Büro sieht das ganze schon anders aus. Junge zielstrebige Unternehmen legen zwar auf ein gepflegtes Aussehen viel wert jedoch geht es mit dem Dresscode etwas legerer zu.

Der Casual Look

Casual heißt leger, ordentlich, bequem aber nicht schlampig. Wenig förmlich. Vorwiegend in Büros ohne viel Kundenkontakt oder in kleineren Betrieben.

Smart Casual

Smart Casual ist etwas förmlicher als der Casual Look, verbindet den sportlichen mit einem eleganten Look.

Business Casual

Mischung aus eleganter Bürokleidung und bequemer Freizeitkleidung. Zu tragen auf einer Geschäftsreise oder einem legeren, zwanglosen Geschäftsessen. Hierbei sind Turnschuhe aber Tabu. Für die Herren dürfen es einfarbige Sneakers, für die Damen halbhohe Pumps oder Peeptoes sein.

Business Attire

Hier ist der Dresscode Business Look. Angestellte in leitender Position sollten einen schwarzen Anzug tragen, Mitarbeiter sollten ein dunkles, graues, elegantes Outfit tragen.

Regeln für die Kleiderordnung

Eine Regel gilt für alle Kleider Looks. Die Rocklänge der Damen darf nicht zu kurz sein. Knielang sollten die Röcke schon sein. Beim Casual Look sind Strumpfhosen für die Damen nicht unbedingt erforderlich. Ab dem Smart Casual sollten Nylonstrumpfhosen unter Röcken oder Kleidern getragen werden. Die Herren tragen im Büro in der Regel eine einfarbige, lange Hose. Kurze Hosen dürfen nur in Absprache mit dem Vorgesetzten getragen werden. Beim häufigen Umgang mit Kunden setzen Sie lieber auf eine elegante Kleidung fürs Büro. Im Ladenverkauf sowieso. Der erste Eindruck zählt. Wer sich nicht sicher ist sollte auf jeden Fall im Unternehmen nachfragen welche Kleidung gewünscht ist.

Wenn Sie Stress mit den Kollegen haben schauen sie doch mal hier wie sie die Harmonie wieder herstellen.

Alexandra Rüsche 15. Oktober 2018

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen